Opel bringt Leben ins Kombi-Segment – mit dem Opel Zafira Life

ADAC Sportabzeichen und Sportnadel
ADAC-Sportabzeichen in Gold
23. Dezember 2018

Opel bringt Leben ins Kombi-Segment – mit dem Opel Zafira Life

Opel

Mit dem Traveller von Peugeot oder dem Spacetourer von Citroën gibt es bereits einige vergleichbare Äquivalente, auf dem Autosalon in Brüssel sind nun auch die Rüsselsheimer nachgezogen: hier stellte Opel vor wenigen Tagen den Zafira Life vor.
Die Premiere des Großraumkombis heulte bereits auf dem Autosalon mit drei verschiedenen Längen auf und verspricht einen spannenden Auftakt für den Van.

Das können Opel-Fans vom Zafira Life erwarten
Die aktuelle Generation des Opel Zafira ist bereits seit 2011 auf dem Markt, da war es durchaus einmal Zeit für eine neue Generation. Auf dem Brüsseler Autosalon am 18. Januar war es dann soweit.

Mit dem Opel Zafira Life wurde die vierte Generation des Vans der Öffentlichkeit präsentiert und damit auch ein neuer Titel. Opel selbst spricht beim Zafira Life nicht mehr vom Van, sondern vom Großraum-Pkw. Freunde des Kleinbusses dürfte das wenig stören, denn was ist schon ein Name?
Nicht nur optisch erinnert der Zafira Life an den Peugeot Traveller, den Citroën Spacetourer und den Toyota ProAce Verso – das Trio gehört schließlich dem PSA-Konzern an, dem ist auch Opel zugehörig.

Der Zafira Life stellt damit auch gleichzeitig die Fackelübergabe des Vivaro Life dar, so setzt sich auch der Name des neuen Großraum-Pkw von Opel zusammen.
Optisch muss sich der Opel Zafira Life definitiv nicht verstecken, denn nach Mittelklasse sieht er keineswegs aus. Den Vergleich mit dem Mercedes Viano muss er nicht scheuen, meint autotex.

Die harten Fakten des flexiblen Zafira Life

Autofahrer haben beim Opel Zafira Life gleich bei drei unterschiedlichen Längen die Qual der Wahl. 4,60m, 4,95m und satte 5,30m sind es, in der L-Version können fünf bis acht Sitze verbaut werden. Dank der Aluminiumschienen, an denen die Sitze befestigt sind, ist ein Umbau einfach und flexibel. Auf Wunsch können die Sitze auch mit Leder bezogen werden.
In der längsten Version eignet sich der Zafira Life auch für den Gütertransport, bis zu 3,50m haben dann Platz, wenn der Beifahrersitz umgeklappt ist.

Dass der Zafira Life sich dennoch gut kontrollieren lässt, dafür sorgt die IntelliGrip Traktionskontrolle oder die 4×4 Variante.

Durch den großen 7″-Touchscreen und das farbige HUD, Tempomat, Spurhalteassistent, Totwinkelwarner und eine Rückfahrkamera mit großem und hohem Blickwinkel gibt sich der Zafira Life auch in der Elektronik keine Blöße.

Lediglich bei den Motoren hält Opel sich noch bedeckt, aber dass die Dieselmotoren der anderen PSA-Kleinbusse verbaut werden, ist mehr als wahrscheinlich. 100, 120, 150 und 180 PS wären es dann, in der stärksten Variante würde es auf eine Achtstufen-Automatik hinauslaufen.

Mit all diesen Extras und Möglichkeiten zeigt sich der Opel Zafira Life genau so wie viele sich das gewünscht haben dürften: flexibel und geräumig. Natürlich ist ein Großraum-Pkw einfach nicht der richtige Wagen für jeden Fahrer, aber wer schon länger nach einem neuen Kleinbus für Abenteuer, Reisen oder bequeme Langstrecken suchte, der wird hier jetzt auch bei Opel bestens bedient

Comments are closed.